40 Years of Dreams –
Ironman, Businessman,
Karriere

40 Years of Dreams – Ironman, Businessman, Karriere

Triathlon hat interessante Gemeinsamkeiten mit der Karriere: Man muss zwischen mehreren Disziplinen wechseln. Wichtig sind Ziele, Vorbereitung und Motivation sowie Zeit-Management. Aber die Karriere ist anspruchsvoller. Darum ist es bei der beruflichen Laufbahn noch lohnender, sich seiner Ziele bewusst zu werden und seinen eigenen Weg zu gehen.

Morgens um 7 stehen 2.500 Schwimmer an einem See und warten auf den Startschuss. In der Luft kreisen Hubschrauber, am Ufer des Sees stehen Tausende von Zuschauern. Der Ironman, das bekannteste Triathlon-Rennen der Welt, feiert seinen 40. Geburtstag. Zu Beginn 3,9 km Schwimmen, dann sofort auf Rad. 180 km, mit steilen Anstiegen und zum Nachtisch der Marathon. Der weltbekannte Ausdauerwettbewerb ist ein Mythos mit viel Anziehungskraft.

In den Momenten vor dem Start konzentrieren sich alle auf ihre persönlichen Ziele. Das hilft, während des Rennens fokussiert zu bleiben. Am See ist es nicht leicht, das Ziel zu erkennen. Über dem Wasser liegt Nebel, aber die erste Orientierungsboje ist zu sehen. Der Start ist noch etwas chaotisch, doch dann stellt sich schnell Ordnung unter den Schwimmern ein. Jetzt unbedingt Kurs halten, auch wenn die Übersicht mal verloren geht.

Die Langstrecke des Berufslebens meistern

Triathlon und Karriere haben viele Gemeinsamkeiten. Beide fordern in mehreren Disziplinen. Wettbewerb, Stress oder anstrengende Situationen – die gibt es im Beruf und im Sport. Und bisweilen bedarf es eines Richtungswechsels, vielleicht auch mal des Schritts zurück. Eigentlich kein Drama, aber nicht immer angenehm. Der Ironman ist ein Ausdauersport, der Tag des Wettbewerbs wird lang, das Ziel lässt noch auf sich warten. Bis dahin kann einiges passieren. Ein Krampf in der Muskulatur, eine Panne am Rad … die steilen Anstiege auf der Radstrecke lassen manchen absteigen oder gar aufgeben. Triathlon und Karriere, sie sind sich durchaus ähnlich. Ausdauer, Flexibilität und eine gute Vorbereitung sind wichtig. Mentale Stärke kann den entscheidenden Unterschied ausmachen. Ebenso verlässliche Partner. Es gilt, die eigene Komfortzone zu verlassen. Kurs halten, neue Perspektiven und Handlungsoptionen erschließen und mutig neue Weg gehen.

FreiGestalten begleitet und unterstützt seine Klientinnen und Klienten beim Finden und Verfolgen ihres eigenen Weges. Unser Coaching bringt sie Schritt für Schritt an das persönliche Ziel, auch wenn es mal anstrengend wird. Wie die Teilnehmer des Ironman: ihren Traum leben, ihn nicht nur haben. Und wenn Sie wollen, dann laufen wir auch mit Ihnen. Nicht nur im übertragenen Sinne. Haben Sie Sportsachen dabei, dann können wir gemeinsam joggen gehen.

(Raphael Breidenbach hat an mehreren Ironman-Wettbewerben im In- und Ausland erfolgreich teilgenommen. Zudem ist er seit vielen Jahren Teilnehmer bei Marathonveranstaltungen und Dan-Träger im Hapkido.)