Wer passt zu uns, zu wem passen wir?

 “Get the right People on the Bus” – personale Entscheidungen sind erfolgskritisch. Dazu bedarf es einer verlässliche Grundlage. Eine wissenschaftlich fundierte Diagnostik schafft im HR-Prozess den Mehrwert. 

Bild: Dose Juice
Bild: Dose Juice

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Garanten des nachhaltigen Unternehmenserfolgs. Deshalb müssen die “richtigen” Personen gewonnen werden. Unternehmen stehen deshalb vor der Herausforderung, aus einer Vielzahl von Bewerbern die passende Kandidatin bzw. den passenden Kandidaten mit vertretbarem Aufwand herauszufiltern. FreiGestalten unterstützt mit wissenschaftlicher Diagnostik Unternehmen und Personalverantwortliche bei anstehenden Personalentscheidungen. Mit einer für das Stellenprofil passgenauen Diagnostik gewinnen wir belastbare Informationen und helfen zugleich dabei, teure Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Ihr Nutzen:

  • Entlastung bei Personalentscheidungen – auch im Hinblick auf Abstimmungsprozesse mit den Personalvertretungen
  • Treffsicherheit bei der Bewerberauswahl erhöhen, Fehlbesetzungen vermeiden: die Kandidaten ermitteln, die den Anforderungen der zu besetzenden Positionen bestmöglich entsprechen
  • Innovations- und Leistungsfähigkeit steigern: Talente und Potenziale bei Fach- und Führungskräften identifizieren und für die Unternehmenszukunft erschließen
  • Personalentwicklung effizienter machen: durch personaldiagnostische Verfahren eine zielgerichtete und wirkungsvolle Personalförderung sicherstellen bzw. Karriereplanung unterstützen
  • Unternehmensattraktivität sichern: mit einer fairen und validen Auswahldiagnostik für ein positives Erleben im Bewerbungsprozess sorgen sowie die Akzeptanz von Personalentscheidungen erhöhen
  • Fluktuation reduzieren, Zufriedenheit und Bindung erhöhen: BewerberInnen einstellen bzw. fördern, die wirklich zum Unternehmen passen und zu denen das Unternehmen passt
  • Quoten realisieren: durch Personaldiagnostik gezielt Frauen, ältere Mitarbeiter, Menschen mit Behinderung oder Migrationsgeschichte ansprechen und einstellen.

Mit einer kundenangepassten, wissenschaftlichen Diagnostik im HR-Prozess wertschätzend Werte schaffen

In unserer diagnostischen Arbeit orientieren wir uns an den Wünschen unserer Kunden. Ihre Fragen und Ihr Erkenntnisinteresse bilden die Grundlage für unsere Arbeit. Eben weil Menschen einzigartig sind, weil zu besetzende Stellen bzw. Unternehmen spezifische Anforderungen haben, kann Personaldiagnostik kein Produkt “von der Stange” sein. Jeder diagnostische Prozess ist ein Unikat. Dabei verwenden wir ausschließlich anerkannte wissenschaftliche Testverfahren.

Die diagnostische Arbeit beschränkt sich dabei nicht auf das Testen. Testverfahren bilden eine wichtige Informationsbasis. Das persönliche Gespräch, insbesondere in Bezug auf die Interpretation der Ergebnisse und deren prognostische Würdigung, ist aber ebenso relevant. Begegnung auf Augenhöhe, ein wertschätzender Umgang, schaffen dabei die Basis für ein Zusammenarbeit, die ohne “Schauspielerei” auskommt. Dabei gewinnen beide, der Bewerber/die Bewerberin und das Unternehmen.

Beispielhafte Einsatzfelder/Anlässe

  • Anlässe der Personalauswahl, Eignungsfeststellungen (z.B. im Recruiting oder bei Platzierungsentscheidungen)
  • Führungskräfteentwicklung/Talentmanagement (Führungspersönlichkeit, Führungsverhalten, Führungsmotivation, “gesunde Führung”)
  • Retentionmanagement (wer soll “gebunden” werden)
  • Persönlichkeitsentwicklung, Selbstreflexion
  • Interessen und Neigungen, (soziale)Kompetenzen, Potenzialermittlung
  • Entscheidungen im Kontext der Personalentwicklung, Karriereplanung
  • Outplacement

Wir wir gemeinsam vorgehen können:

idealtypischer Ablauf einer Zusammenarbeit im diagnostischen Prozess

mit uns arbeiten